LEVAR UNICA Plattenwaschmaschine Makelloser Aussteller

1.849,00 € *

inkl. MwSt. | Versandkostenfrei

oder z.B. 60 Raten à 30,82 € mit der 0% Finanzierung!
  • LevarUnicaMA
  • Levar
  • ca. 3 - 5 Werktage
AUSSTELLER in Top-Zustand zum Sonderpreis - UVP € 2.090.-!... mehr
LEVAR UNICA Plattenwaschmaschine Makelloser Aussteller

AUSSTELLER in Top-Zustand zum Sonderpreis - UVP € 2.090.-!

SCHALLPLATTEN-WASCHMASCHINE LEVAR UNICA - Einseitige Reinigung/Absaugung - Mikrofasertechnologie

Das LEVAR-Reinigungskonzept

01 – Erfahrung, Entwicklung & Produktion
02 – Die LEVAR-Technologie
03 – Spezifikationen & Lieferumfang des Modells UNICA
04 – Testberichte & Kundenstimmen


01 – Erfahrung, Entwicklung & Produktion

Die Philosophie der Marke LEVAR
Unsere Plattenwaschmaschinen stehen für professionelle Vinyl-Reinigung, intuitive Bedienung, bestes Reinigungsergebnis und hohe Absaugleistung im Trocknungsprozess. Im Resultat steht eine saubere, absolut trockene und sofort abspielfertige Schallplatte. Heutzutage wird erwartet, dass man die Platte unmittelbar nach dem Reinigungsvorgang auflegen und abspielen kann.

Entwickelt für folgende Anwendergruppen
Für Klangliebhaber, Hifi-Fans, DJs, Sammler, Plattenläden, Hifi-Enthusiasten und alle, die an Werterhaltung und Klangperformance Ihrer Schallplatten interessiert sind.

Produktion & Qualität - Made in Germany
Die hohe Fertigungsqualität der Maschinen und die Langlebigkeit der Bauteile ist exemplarisch. Unsere LEVAR-Modelle unterscheiden sich diesbezüglich lediglich im Bedienkomfort und bei der Ausstattung. Für jeden Anwendertyp und Preisbereich bieten wir ein passendes Modell an, um den Einstieg in die „Welt des Waschens“ zu erleichtern.

LEVAR-Maschinen sind so konzipiert, dass sie ohne regelmäßige Verschleißteile auskommen. Es fallen keine Verbrauchsteile an wie z.B. Bürsten, Rollen, O-Ringe, Rädchen, Abstreifer uvm. Lediglich die Mikrofaserstreifen sollten routinemäßig gewechselt werden, das versteht sich von selbst. Und die Optik? "Form follows function" war Grundvoraussetzung und macht die Maschinen wohnzimmerkompatibel.

 

Entwicklung & langjährige Erfahrung
In die Entwicklung des LEVAR-Reinigungskonzeptes und der daraus resultierenden Modelle sind die langjährigen Erfahrungen der MHW AUDIO GmbH sowie die Wünsche von tausenden Plattenwaschmaschinen-Besitzern eingeflossen. Bereits seit 2 Jahrzehnten sind wir Spezialist für Vinylreinigung und Handels-partner nahezu aller Marken. Vor dem Hintergrund, dass wir selbst leidenschaftliche Vinylhörer und Sammler sind, ist die eigene Maschinenserie ein lang gehegtes Bedürfnis, um unseren eigenen Ansprüchen an Form, Sauberkeit & Funktion gerecht werden zu können.

Eine Schallplattenwaschmaschine sollte generell "einfach aber solide" konstruiert sein. Elektronische „Gimmicks“ oder „fix voreingestellte Programme“ haben sich in unserer zwanzigjährigen Erfahrung mit Kundenwünschen und aus dem „realen“ Waschalltag meist als unzuverlässig oder unnötig herausgestellt.

Fehleranfälligkeit oder eine fehlende individuelle Anpassungs-möglichkeit der Maschine an den „tatsächlichen“ Verschmutzungsgrad einer Schallplatte kommen uns immer wieder zu Ohren. So haben wir von Anfang an das Konzept des „easy wash & dry“ verfolgt und der Erfolg unseres Reinigungskonzeptes bestätigt uns täglich darin.

 

02 – Die LEVAR-Technologie

Das dreistufige LEVAR-Reinigungskonzept
Mit wenigen intuitiven Handgriffen zur sauberen, trockenen und abspielfertigen Platte: Schonend, zeitsparend, leise und gründlich. Dazu gehören aus unserer langjährigen Erfahrung stets drei entscheidende Parameter, die wir bei der Entwicklung der Maschinen genau definiert haben: Es bedarf eines leistungsfähigen Reinigers, der in der Lage ist bereits den Großteil der Schmutz-Anhaftungen anzulösen bzw. loszulösen. Es bedarf eines rillengängigen Mediums, welches in der Lage ist, jene Schmutzpartikel loszulösen & wegzuschieben, die ein Reinigungsmittel alleine nicht ablösen kann. Es bedarf einer schnellen und starken Absaugung, um das Schmutzwasser und die darin gelösten Schmutzpartikel von der Platte zu entfernen. Und das im Sinne des Anwenders möglichst leise und geräuscharm.

01 - Erste Reinigungsstufe - Der wirksame Reiniger
Ein qualitativ hochwertiger Reiniger zur An- und Ablösung von Schmutz-Anhaftungen wie: Stäuben, Mikropartikel, Fette, Trennmittelreste, Nassfahrrückstände, Gebrauchsspuren. All diese äußeren Einflüsse verbinden sich und/oder „verbacken“ in der Rille. Diese Rückstände oder Verbackungen, sind Hauptursachen von Knistern und Knacken. Eine routinemäßige Grundreinigung bei jeder Vinyl-Anschaffung ist daher sehr zu empfehlen. Das gilt sowohl für fabrikneue Platten als auch für gebrauchtes Vinyl. Die LEVAR-Modelle zeichnen sich durch einen geringen Reiniger-verbrauch im laufenden Betrieb aus. Der Reiniger kann individuell (je nach Verschmutzungsgrad) dosiert werden.

02 - Zweite Reinigungsstufe - Rillengängige Mikrofaserstreifen
Unsere spezielle Mikrofasertechnologie hat die Eigenschaft bis tief in Rille und Flanke vorzudringen und den Schmutz sanft abzulösen. Bei dieser Phase findet das wichtige Zusammenspiel zwischen Reiniger und Mechanik statt. Ein Reiniger alleine, kann „ohne Bürste“ nicht zum gewünschten Ergebnis führen und die Bürste für sich alleine kann den Schmutz „ohne“ einen Reiniger nicht schonend ablösen.
 
Bei unserer Technologie laufen die Mikrofaserstreifen permanent „im und durch das Reinigerbad“ und gehen vorsichtig, anhaltend und gut gewässert über Anhaftungen drüber - ohne diese mit Gewalt abzuschaben oder die Oberflächen anzukratzen.

Die auf diesem Wege angelösten Partikel werden hier „so sanft wie möglich“ von den Mikrofaserstreifen entfernt. Ein entscheidender Unterschied zu „gängigen“ Bürstenkonzepten aus Kunststoff mit zu dicken Fasern, die meist nicht die Rille oder den Rillengrund erreichen.

03 - Dritte Reinigungsstufe - Absaugung & Trocknungsvorgang
Geräuscharme, schnelle und starke Absaugung! Die Trocknung durch Absaugung des Schmutzwassers erfolgt schnell, leise und geräuscharm. Die Flüssigkeit wird restlos abgesaugt. Das Label (Aufkleber auf der Platte) bleibt dabei absolut trocken. Ein manuelles Nachtrocknen, wie man es von anderen Maschinenkonzepten her kennt, ist nicht mehr erforderlich.

Das Vinyl kann direkt nach dem Reinigungsprozess aufgelegt und abgespielt oder archiviert werden. Ein weiterer Aspekt, den eine Komfortmaschine ausmacht. Ebenso die Wahl der individuellen Reinigungs- & Absaugzeit sowie die Dosierung der Reinigermenge. Diese Parameter sollten vom Anwender individuell bestimmt werden können.

Eine Schallplatte, „für sich betrachtet“, ist immer unterschiedlich verschmutzt.

Die Platten nehmen den Reiniger unterschiedlich stark an. Eine lange Waschzeit (die oft wahre Wunder bewirkt) bedingt ggf. ein mehrmaliges Nachwässern. Nassfahrrückstände, Trennmittelrückstände, Verbackungen und Langzeitgebrauchsspuren oder Verschmutzungen von Flohmarktstücken oder stark gebrauchten Platten, all dies - einzeln und in der Kombination - bedarf einer individuellen Reinigungszeit und Reinigermenge, um zum optimalen Ergebnis zu kommen. Hier helfen vorgegebene Programme oder technische Spielereien kaum weiter.

Fazit der definierten 3 Reinigungsstufen:
Das LEVAR 3-Stufen-Programm ist für ein optimales Waschergebnis obligatorisch. Zahlreiche Testreihen bestätigen dies. Übliche Bürsten bzw. Bürstenmaschinen erfüllen oft nur 1 bis 2 der angeführten Punkte bzw. lässt vieles einfach vermissen - u.a. eine nicht vorhandene Rillengängigkeit durch zu „breite“ Kunststoff- oder Nylonfaserbürsten (diese können physikalisch den Rillengrund nicht erreichen), kein bzw. ein zu schwach wirkender Reiniger oder nicht an Vinyl angepasste schädigende Hausmittel aus dem Auto- , Optiker- oder Fensterreinigungs-bereich bzw. selbst hergestellte Cocktails aus Spülmitteln etc., oftmals ein nasses Label durch fehlende Labelgesamtabdeckung oder fehlerhafte technische Konzeptionen (händische Nachtrocknung mit einem Tuch erforderlich) und Lufttrocknung, d.h. keine Absaugung bei Plastikwannenvorrichtungen mit Handkurbel und ohne die Möglichkeit einer realen „Einwirkzeit“.


03 - Spezifikationen & Lieferumfang / UNICA

LEVAR UNICA
Einseitig waschende Schallplattenwaschmaschine - Mirkofasertechnologie

Kurzbeschreibung LEVAR UNICA
Die klassische „einseitige“ LEVAR UNICA Mikrofaserstreifen-Maschine bietet „Reinigung und Absaugung“ in einem Arm. Integriert sind zwei Tanks. Ein Vorratstank für die Reiniger-flüssigkeit sowie ein separater Tank für das Schmutzwasser. Elektromechanisch basiert die UNICA zu 100% auf dem Top-Modell „LEVAR TWIN“. Der wesentliche Unterschied ist, dass man die Platte zur Reinigung der anderen Seite einmal händisch umdreht. Im Vergleich zu den meisten einseitigen Maschinen benötigt die UNICA lediglich einen Arm, in dem beide Funktionen integriert sind. Das Einschwenken eines externen Absaugarms entfällt hier. Möchte man jedoch den maximalen Komfort, wäre die TWIN die Alternative und das größtmögliche „Upgrade“.

• Einseitig waschend und absaugend in einem Arbeitsgang
• Statische Entladung durch geerdeten Mitteldorn
• Reinigerauftrag über den Reiniger/Absaugarm durch Tastendruck: Der Reinigerauftrag ist
   individuell und manuell dosierbar (Liquid-Taste)
• Drehrichtungswechsel LINKS/RECHTS durch Tastendruck (Direction-Taste)

• Absaugung durch Tastendruck, individuell steuerbar (Vacuum-Taste)
• Magnetische Arretierung der Reiniger/Saugarme
• Dreh/Drück-Klemmung der Schallplatte durch hochwertige „dichte“ Klemme  
   (Labelschutzabdeckung vor Flüssigkeit) aus massivem Aluminium
• Hervorragende Fertigungsqualität „Made in Germany“
• Massives, resonanzarmes & unempfindliches 10mm-Gehäuse
• Plattenteller mit abwischbarer und leicht zu reinigender Moosgummiauflage
• Geringe Lautstärke im Vakuum-Modus durch hochwertige Bauteile und Dämmung
• Separater Frischwassertank aus Aluminium für die Reiniger-flüssigkeit
• Schmutzwasser-Entleerung erfolgt über einen praxisgerecht langen Ablass-Schlauch
• Hervorragende Fertigungsqualität mit bewährten langlebigen Bauteilen
• 24 Monate Garantie, Herstellung in Deutschland

Lieferumfang LEVAR UNICA:

1 x 1 Liter Eau LEVAR Reinigungsflüssigkeit
1 x Einfülltrichter für die Reinigungsflüssigkeit
1 x Dreh-Drückklemme aus massivem Aluminium
1 x Set Ersatz-Mikrofaserstreifen
1 x Singlepuck
1 x Mikrofasertuch
1 x Inbusschlüssel
1 x Netzkabel
1 x Bedienungsanleitung

Optionales Zubehör für LEVAR UNICA:

Abdeckhaube aus Acrylglas (gehört nicht zum Lieferumfang, bitte separat bestellen)


Technische Spezifikationen:

Maße: BxHxT 39,5 x 39,5 x 26 cm (Höhe inkl. Haube 49,9cm)
Gewicht: ca. 14 kg
Spannung: 230 Volt (auch 115 Volt erhältlich)
Max. Leistungsaufnahme im Betrieb: ca. 450 Watt
Tankinhalt Reiniger: ca. 400 ml
Tankinhalt Schmutzwasser: ca. 500 ml / Ablass-Schlauch


04 – Testberichte & Kundenstimmen

Test LEVAR TWIN / Fidelity Magazin 05/2019
Hans von Draminski / Kurzzusammenfassung:

„Damit es nicht nur sauber, sondern rein wird! Man verzeihe mir die einer alten Waschmittelwerbung entliehene Überschrift – doch auf die so simple wie geniale Plattenwaschmaschine Levar Twin, passt sie wie der Schlüssel ins Schloss. Lässt sich doch mit der hochwertig verarbeiteten, ihren Job nobel und leise verrichtenden Maschine definitiv auch die schmutzigste, mitgenommenste Vinylscheibe wieder in einen spielfähigen Zustand bringen.

Was es in dieser Maschine nicht gibt, braucht man auch nicht wirklich.
Sie verzichtet auf überflüssige und sinnfreie Gimmicks, erledigt ihre Aufgabe aber dafür mit maximaler Präzision und bleibt dabei sowohl hinsichtlich der Geräuschentwicklung als auch in Sachen Design stets sehr dezent, so dass man sie getrost neben der Anlage platzieren kann, um lange Wege zwischen „Waschstation“ und Plattendreher zu vermeiden.

Die Reinigung erfolgt oben und unten gleichzeitig, das sonst so lästige Umdrehen der Platten entfällt. Mittels Bürsten mit Mikrofaser-Streifen, die sich in der Praxis als perfektes Reinigungswerkzeug erwiesen haben, da sie bis tief in die Rille beziehungsweise Flanke hineingehen. Die Rillenreinigung als Klangbooster - man erlebt das, was man nach einer konsequenten Rillenreinigung klanglich am ehesten erwartet: eine deutliche Zunahme der Detailfülle, die auch Einfluss auf die Mikrodynamik hat.

Die Bedienelemente sind selbsterklärend: Der erste Knopf setzt die Platte in Bewegung, der zweite ändert die Drehrichtung, der dritte sorgt für den Sprühvorgang, mit dem die Reinigungsflüssigkeit stoßweise aufgetragen wird und der letzte Knopf setzt die Absaugung in Betrieb. Die Mechanik scheint für die Ewigkeit gebaut, der Aufbau ist grundsolide.

Wer mag, kann mit verschiedenen Reinigungsflüssigkeiten experimentieren. Eine Alternative ist beispielsweise das chemiefreie „Funktionswasser“ DEiNFORMER, auch im Programm von MHW AUDIO, das von allen im Hause seit Jahren angewendet wird. DEiNFORMER holt nach Herstellerangabe alle Reste vormals verwendeter Reiniger wieder aus der Rille und legt so das vollständige klangliche Potenzial frei. Fazit: Die Levar Twin aus dem Hause MHW ist eine Anschaffung fürs Leben. Und eine äußerst beglückende dazu.“ (Fidelity-Online / Hans von Draminski)

Den kompletten Bericht können Sie hier lesen:
https://www.fidelity-magazin.de/2019/05/04/levar-twin-plattenwaschmaschine/


Test LEVAR TWIN / LP Magazin 2019 ( Best of LP – Award 2019 )
Holger Barske – Kurzzusammenfassung:

„Die piekfein gestaltete und bestens verarbeitete Plattenwaschmaschine für ambitionierte Anwender. Sie wäscht beide Seiten auf einmal! Die Levar Twin gehört zu den ganz wenigen Maschinen am Markt, die beide Seiten der Platte gleichzeitig reinigen können. Im Betrieb werden beide Armhälften magnetisch aneinandergepresst, was für den nötigen Kraftschluss zwischen Platte und Maschine sorgt. Ein Vorteil dieser Anordnung besteht darin, dass alle möglichen Plattengrößen ohne weiteres Zubehör gewaschen werden können. Egal ob sieben, zehn oder zwölf Zoll.

Die Levar Twin ist eine kompromisslos auf Funktionalität und Langlebigkeit getrimmte Maschine. Sie wirkt formschön, schlüssig und reduziert. Alles an der Twin macht einen äußerst robusten und wohldurchdachten Eindruck.

Beim Reinigungsvorgang hat man einige Freiheitsgrade – Im Schnitt funktioniert´s wie folgt: Platte aufsetzen, mit dem Puck festklemmen und den oberen Wasch- und Absaugarm über die Platte schwenken. Mit leichtem Druck auf dessen Basis rastet die magnetische Verriegelung beider Arme ein. Per „Rotation“-Taster versetzt man die Platte in Bewegung, anschließend wird per „Liquid“-Taster die Waschflüssigkeit aufgebracht. Wie viel, bleibt Ihnen überlassen, die Platte sollte jedenfalls gleichmäßig benetzt sein. Nun findet der eigentliche Reinigungs-vorgang statt, Mikrofaserstreifen und Flüssigkeit tun ihr segensreiches Werk.

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Sauberkeit Genüge getan ist, nehmen Sie per „Vacuum“-Knopf die Absaugung in Betrieb. Die dazugehörige Turbine ist ordentlich schallgedämmt. Nach zwei bis drei Umdrehungen ist die Platte trocken, der Antistatikarm darf sein Werk verrichten und die Prozedur ist abgeschlossen.

Die Levar Twin ist womöglich die kompromissloseste Plattenwaschmaschine am Markt. Sie reinigt beidseitig, überlässt Ihnen die Koordination des Waschvorgangs und ist vermutlich die robusteste Maschine überhaupt. Eine willkommene Ergänzung des Angebots! Die Reinigungsleistung ist hervorragend, ich habe keinen Fall gefunden, den ich mit dem Gerät nicht in den Griff bekommen hätte - und darauf kommt´s letztlich an. Die Maschine wird Ihnen dabei auf unabsehbare Zeit treue Dienste leisten, so viel steht fest. (LP-Magazin 2019 / Holger Barske)

Den kompletten Bericht können Sie hier lesen:
https://www.hifitest.de/test/zubehoer_hifi/levar-twin_17880


LEVAR TWIN / IMAGE HIFI Magazin 2019
Eric van Spelde - Kurzzusammenfassung:

„Eine Verbesserung in diesem Umfang hätte ich in meiner Phonokette mit einem Upgrade im Wert von bis zu einigen Tausend Euro nicht erreichen können.

Das Funktionsprinzip: Doppelseitige Schallplattenwaschmaschine mit Rechts- und Linkslaufsteuerung des Drehtellers. Das Ergebnis war verblüffend. Nicht nur, dass die Intensität und Anzahl der knisternden Nebengeräusche enorm dezimiert wurde. Tatsächlich klang es jetzt so, als ob sich ein Vorhang oder zumindest ein Grauschleier über dem musikalischen Geschehen gelüftet hätte. Die Instrumente ertönten nicht nur klarer, wobei perkussive Elemente nicht mehr im weiträumigen Gitarrenklang untergingen – die Vorstellung wirkte einfach ungehemmter, „körperlicher“.  Erst jetzt war die Note „Very good +“ nicht nur für das optische Erscheinungsbild der Platte, sondern auch für die Abspielqualität ohne Vorbehalte angebracht.

Meistens findet sich auf der Plattenoberfläche eine hübsche Ansammlung von Rückständen aus dem Produktions- und Verpackungsprozess. Der Unterschied zwischen der frisch aus der Verpackung genommenen, nur mit der (Staub-)Bürste auf dem laufenden Plattenteller entstaubten Schallplatte und selbiger nach einer Reinigung und Antistatik-Behandlung mit der Levar Twin war dabei immer eindeutig: mehr Klarheit, eine deutlich niedrigere untere Dynamikschwelle, ein „direkteres“ und zugleich entspannteres Klangbild und natürlich weit weniger Störgeräusche.

Im weiteren Verlauf des Tests wanderten noch einige Dutzend Platten in fast ungespieltem bis ziemlich abgenutztem Zustand auf die Levar Twin. Darunter war keine, bei der sich nach der Plattenwäsche nicht eindeutig gesteigertes   Hörvergnügen einstellte. Tatsächlich soll sich bei werksinternen Tests ergeben haben, dass die Twin – ungeachtet dessen, dass keiner der Bestandteile des Gerätes neu erfunden wurde – tiefer reinigt als bisher marktführende Geräte. Überdies ist sie optisch ansprechend und praxisgerecht konzipiert. ( Eric Von Spelde / Image Hifi 2019 )

Den kompletten Bericht können Sie hier lesen:
https://image-hifi.com/wp-content/uploads/2019/07/image-hifi-1-19-levar-twin.pd


LEVAR TWIN / von Thomas T. aus Poing:

„Man mag es kaum glauben, doch im Zuge des anhaltenden Vinyl-booms sind Plattenwaschmaschinen längst kein Gimmick mehr für durchgeknallte Analog-Freaks, sondern gehören faktisch zur Standardausstattung jedes halbwegs ambitionierten Freundes des „schwarzen Goldes“.

Das hat nicht nur damit zu tun, dass es einen florierenden Markt für Gebraucht-Vinyl gibt (welches nach Erwerb oft nachhaltiger Pflege bedarf), sondern dass auch Neupressungen mittlerweile häufig in einem derart bemitleidenswerten Zustand ausgeliefert werden, der eine gründliche Erstreinigung unumgänglich macht. Dementsprechend umfangreich und vielfältig hat sich in den letzten Jahren das Angebot an adäquaten Reinigungs-Helferleins entwickelt.

Mit der LEVAR TWIN stellt nun auch MHW Audio (nach einigen, sehr erfolgreichen Jahren des Vertriebs/Verkaufs von sämtlichen am Markt befindlichen Herstellermodellen seine erste Eigenentwicklung vor.

Man merkt sofort, dass jede Menge an Praxiserfahrung und Fach-Knowhow in das Produkt eingeflossen ist. Was sofort auffällt, ist die perfekte Verarbeitung der Maschine. Da passt alles und das Finish ist absolut untadelig, was auf die Verwendung hochwertiger Materialien zurückzuführen ist.

Im Gegensatz zu anderen Konzepten, erfolgt das Einarbeiten der Flüssigkeit in die Plattenoberfläche bei der Levar Twin aller-dings nicht mit groben Kohlefaser- oder Kunststoffbürsten sondern mittels Mikrofaserstreifen, was eine definitiv bessere Reinigungsleistung (bis in die Rille hinein und bis hin zum Rillengrund) bedingt.

Ein weiterer entscheidender Bedienvorteil der Twin ist ihre „namensgebende“ Eigenschaft, nämlich dass gleichzeitig Vorder- und Rückseite der Schallplatte gereinigt werden. So erhält man als Ergebnis dieser äußerst durchdachten Konstruktion, in Minutenschnelle eine beidseitig perfekt gewaschene und zügig wie rückstandfrei getrocknete Schallplatte.

Um dann noch eventuell bestehende statische Aufladungen zu eliminieren, ist ein zusätzlicher, schwenkbarer Arm angebracht, der – nach getaner Wasch- und Trockenarbeit – den Platten noch kurz durch ebenfalls beidseitig angebrachte Kohlefaserbürstchen - in zwei, drei Umdrehungen jedwedes aufladungsbedingtes Knacksen austreibt.

So ist mit der Levar Twin eine Plattenwaschmaschine konzipiert worden, die bis ins Detail durchdacht und herstellungstechnisch perfekt gemacht ist. Ihr vertraue ich somit meine Vinyls gerne an.“ (5 Sterne, Thomas T. 02/19)


STILLE IN DER RILLE & KNISTERN VERBOTEN / Martin H. aus Trier

„Eine saubere Platte kann man optisch nicht erkennen oder haben Sie Mikroskopaugen? Glanz bedeutet noch lange nicht sauber, gestreichelt bedeutet nicht automatisch auch ordentlich „geputzt“. Katzenwäsche war gestern.

Knistern verboten?! Die Beziehung zu einer runden schwarzen Scheibe aus samtschwarzem Vinyl ist die Einzige ihrer Art, bei der es nicht knistern darf. Zumindest nicht in der Rille. Dort ist Ruhe angesagt. Knistern im Holzofen oder am Kamin ist eine schöne Geschichte, denn es wird einem schön warm an den Füßen und man fühlt sich wohl. Wenn es zwischen Ihnen und einem andern Menschen knistert, dann wird dies naturgemäß nicht weniger als „phänomenal“ empfunden. In der Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Schallplatten, sieht das schon anders aus.

Ok, manchmal mögen wir auch dort ein wenig, das Leise vor sich dahinknistern, gerade bei den alten Platten gehört es manchmal ein bisschen dazu. Bei unseren highendigeren Scheiben, die wir für ordentliche Kapitalverschiebung erstanden haben, da möchten wir allerdings Ruhe im Karton. Genaugenommen „Stille in der Rille“ und eine Nadel, die sich nicht am Hürdensprung übt und dies mit lautem Knacken kundtut. Das geht nur an die Substanz der ebenfalls hart ersparten Nadel nebst Drumherum und es besteht die akute Gefahr, dass man sich ganz schnell auseinander lebt. Dem möchten wir vorbeugen, doch prüfe wer sich ewig bindet.

Also ich gestehe zunächst einmal: „Ich wasche“. Die einzige Möglichkeit dem Verfall vorzubeugen und so etwas wie dem „Wertehrhalt“ Vorschub zu leisten, ist beim Automobil, wie auch bei Haus und Hof – eine ordentliche Wäsche, Reinemachen,  oder gebührend in Bezug auf Vinyl zum Ausdruck gebracht: „Die Grundreinigung“.

Volle Kontrolle auf der Brücke: Das praktischerweise „von oben“ zugängliche und somit bequem sichtbare Bedienfeld, bietet vier solide und haptisch wohlfeile Druckknöpfe an, über die wir das Raumschiff steuern können. Jederzeit ist die volle Kontrolle auf der Brücke gewährleistet. Innerhalb und außerhalb des Orbits. So mögen wir Männer das. Ordnung, Sauberkeit & Disziplin, der volle Überblick und alles unter Kontrolle. Hier hebt nichts ab, ohne den Befehl des Kapitäns. Einfache und intuitive Bedienung zahlt sich bei plötzlichen Richtungswechseln, auch im rechten Winkel, aus. Selbst Kinder könnten die Levar, ohne Studium einer Bedienungsanleitung, zum Ziel steuern. Für Aug und Ohr: TWIN ONE fliegt im Flüstermodus, in gut getarntem und stilvollem Schwarz. Schwarz geht immer. Die Schwerkraft wurde bei diesem Fluggerät außer der Selbigen gesetzt, denn die LEVAR reinigt oben „und unten“ gleichzeitig, ebenso verhält es sich bei der Absaugung des Brackwassers. Beide Funktionsvorgänge finden in einem Arm statt, mit optimaler Schmutzaufnahme und Abnahme durch Mikrofaser, die bis in die tiefsten Tiefen der Rille vordringt. Die Funktionseinheit schließt fast von selbst - magnetisch, sicher und fest. Das Label ist vollständig abgedeckt und bleibt geschützt und trocken. Zum Mars benötigt die TWIN per Gravitationsantrieb lediglich 30 Minuten. Für eine spielfertige irdische Drehscheibe 2 bis 5 Minuten, je nachdem in welchem Zustand die Platte bei uns landet.

Letztlich berechnet sich der Zeitfaktor für den Schleudergang aus den fixen physikalischen Gegebenheiten. Diese können wir nicht aufheben, die Verschmutzung schon – die Formel für Reinlichkeit wäre: Verschmutzungsgrad + Einwirkdauer = Reinigungszeit.

Eine frisch gewaschene Platte birgt für mich ähnliches Potential, wie ein frisch gezapftes „Helles“ (In Preußen sprich = PILS;*). Der erste Ton, wie auch der erste Schluck - haben etwas Eigenes, etwas Erstmaliges. Sofort hört man „wie es läuft“. Rund nämlich - und die Nadel jubiliert „Danke, Danke, Danke“ und gleitet in ihrer vollen Performance von dannen, bis das Ende jeder Rille erreicht!

Plötzlich knistert es dann doch noch ganz heftig, nämlich bei mir „im Nacken“. Jetzt können wir uns entspannt zurücklehnen und genießen – denn wir befinden uns im akustischen Kurz-Urlaub. Wir hören David Bowie auf seiner Space Odysee und träumen davon Major Tom zu sein. Das wird ein guter Flug meine Damen und Herren, das Bier ist auch schon ordentlich eingeschenkt. Bayrisches Bier, von irgendeiner kleinen Brauerei, versteht sich – oder gibt es noch was anderes? Ja mei... bei euch vielleicht!?** (Martin H. 09 /19 )


Weitere Kundenfeedbacks & Erfahrungsberichte / Auszüge:

"Die Levar Twin erfüllt zu 100% meine Erwartungen, das Handling ist unkompliziert, die Waschergebnisse hervorragend und für mich der größte Vorteil - die enorme Zeitersparnis gegenüber anderen (preisgleichen) Maschinen. Besonders gut gefällt mir, dass das Label trocken bleibt. Die Verarbeitung und die verbauten Materialien, wirken auf mich sehr hochwertig. ( Udo K. 11/19 )

*

„LEVAR TWIN... erstklassig..! Ich selbst suche weltweit Schallplatten und kaufe nur original verschweißte Platten. Nun kam es somit in letzter Zeit oft oder fast ausschließlich vor, dass ich Platten (wie gesagt „original verschweißt“) aus den 70'er und 80'er Jahren ankaufte. Nach dem Auspacken und Hören dieser kleinen “Schätze“ fiel ich fast vom “Hocker“, da die ganzen Platten voller Sprünge und Knackser waren. Schnell war klar, dass es höchstwahrscheinlich keine wirklichen Fehler bei den Pressungen sein konnten, denn bis zu 9 Sprünge auf einer Seite und etliche laute Knackser, schienen mir doch sehr unwahrscheinlich für eine neue Platte oder einen Pressfehler zu sein.

Es konnten somit eigentlich nur minimale, kleinste Ablagerungen bzw. Papierfasern sein, die sich im Laufe der jahrzehntelangen Lagerung in die Rillen förmlich eingedrückt hatten - und dort nun fest drinnen, wie angeklebt (verbacken), lagen. Platten aus dieser Zeit, hatten hauptsächlich noch Pappeinschübe. Ich machte mich also mit einer feinen Plattenbürste ran und strich oder besser putzte unendliche Minuten über die Platte, aber es passierte nichts, keine Veränderung. Also recherchierte ich und stieß erstmals auf eine Plattenwaschmaschine. Ich war wirklich sehr skeptisch und der Preis einer sehr guten Maschine lag in einem Segment, wo man schon tief durchatmen musste. Nach langem Überlegen
und die Liebe zur Musik und der Schallplatten habe ich mich durchgerungen, mir eine solche zuzulegen.

Nach der ersten Kontaktaufnahme mit Herrn Dieter Molitor - von MHW Audio- und meinen geschilderten Erlebnissen, das Gespräch war übrigens sehr nett und vor allem aufschlussreich, entschied ich mich für die LEVAR TWIN mit Automatikfunktionen aber ohne programmierte Waschabläufe.

Nach wirklich intensiven Waschvorgängen, habe ich das nächste Erlebnis gehabt. Mich hat es wirklich nach hinten in meinen Hörplatz gedrückt. Alle, aber auch wirklich alle Knackser und Sprünge sowie 99% der Knistergeräusche waren verschwunden. Jetzt klangen die Platten wirklich wie neu.

Ich für meinen Teil bin wirklich absolut zufrieden und kann jedem Liebhaber von Schallplattenklang, mit solchen doch schon schwerwiegenden Problemen, diese Maschine wirklich empfehlen. Für mich brechen jetzt wieder musikalische Genusszeiten an, auch weg von der Bühne, auf der ich als Profimusiker schon oft stehen darf. Gewaschen wird nun jede Platte, bevor diese den Teller kommt.“
(Andreas J. 11/19)

 

Plattenwäsche mit LEVAR TWIN:
„Für diesen Entschluss wurde ich am Ende belohnt, als die LEVAR TWIN
in mein Musikzimmer einzog. Vom Auspacken bis zur Aufstellung der Plattenwaschmaschine ein Genuss. Eine Verarbeitungsqualität und Anfass-Qualität, wie man es in dieser Preisklasse erwarten darf. Nun begann ich meine Lieblingsscheiben, die mit der vorherigen Plattenwaschmaschine gewaschen wurden, anzuhören und dann mit der LEVAR TWIN noch einmal zu waschen und gleich noch mal anzuhören. Sofort hört man den Klangzugewinn und die leichten Nebengeräusche sind weg. Eben so wie es sein sollte und das Schöne daran ist: Man rechnet eben nicht damit. Meistens bin ich eher skeptisch, aber der LEVAR TWIN würde ich 6 Sterne geben, da dies nicht möglich ist, bleiben 5 goldene Sterne übrig.“
(Uwe G./ 06.01.2019)

Weiterführende Links zu "LEVAR UNICA Plattenwaschmaschine Makelloser Aussteller"
Einfach finanzieren … mehr

0% Finanzierung DE und AT

308,17€x6 Mon.=1849€
154,08€x12 Mon.=1849€
102,72€x18 Mon.=1849€
77,04€x24 Mon.=1849€
51,36€x36 Mon.=1849€
38,52€x48 Mon.=1849€

Zum Finanzieren kontaktieren Sie uns bitte:
Kontaktformular
+49 (0) 8321 / 61 88 400

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "LEVAR UNICA Plattenwaschmaschine Makelloser Aussteller"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

LIVE ACT AUDIO 312 LIVE ACT AUDIO 312
Preis auf Anfrage
Zuletzt angesehen