Levar Plattenspieler Canzona + Ultimate

Levar Canzona
Levar Canzona
Levar Ultimate
Levar Ultimate

1. Vorwort
2. Historie
3. Konzept
4. Technik
5. LEVAR Canzona
5.1 Technische Details
6. LEVAR Ultimate
6.1 Technische Details
7. LEVAR Tonarm Carbon-Oil
7.1 Technische Details
8. Headshell LEVAR Vinylstar Universal
9. Motoreinheit LEVAR Grand Synchronic Sensor+
10. Netzteil LEVAR Power Station
10.1 Technische Details
11. Zusammengefasst
12. Klang
13. Vertrieb, Verkauf, Vorführung, Kundenvorteile
14. Vorführung

1. Vorwort

Braucht die Welt eigentlich noch einen neuen Plattenspieler?

Wir finden, sie braucht sogar zwei! Und weil wir von unseren neuen Laufwerken absolut überzeugt und total begeistert sind, möchten wir einen virtuellen Trommelwirbel anschlagen und mit Stolz verkünden:

MHW-AUDIO freut sich, allen Schallplatten-Liebhabern eine neue Produktpalette mit Spitzenprodukten der Referenzklasse vorstellen zu dürfen:

Plattenspieler LEVAR Canzona
LEVAR Ultimate
Motoreinheit LEVAR Smart Synchronic Sensor+
LEVAR Grand Synchronic Sensor+
Tonarm LEVAR Ultimate Carbon-Oil 9-12"
Netzteil LEVAR Power Station 12VDC
Magnetdämpfer LEVAR Resonance LR5 - LR50
Plattengewicht LEVAR Silence Gold und Silence Palladium

Dies ist ein weiterer großer Schritt in Sachen HIGH END aus Deutschland – 100% in Deutschland gefertigt.

Aber nun der Reihe nach. Wir von MHW-Audio haben das Pferd ja etwas von hinten aufgezäumt und bieten mit der Marke LEVAR bereits seit Jahren feinste Schallplattenwaschmaschinen. Die drei Modelle TWIN, UNICA und AMANO bereichern mit ihrer Mikrofaser-Technologie und ihrer überzeugenden Produktqualität "Made in Germany" den Markt und haben bereits bei vielen Musikliebhabern Einzug gehalten.

Unserem Ziel entsprechend, die Schallplatte, als physischen Tonträger, der Welt nicht nur zu erhalten, sondern diese wieder als Tonträger Nr. 1 zu etablieren, entsprang die Idee für unsere beiden neuen LEVAR High-End Plattenspielermodelle Canzona und Ultimate in Verbindung mit einem neuen, sehr innovativen Tonarm, der seinesgleichen sucht, dem Ultimate Carbon-Oil.

Es war an der Zeit, ein unüberhörbares Statement abzugeben – ein LEVAR-Statement in Sachen High-End Plattenspieler und Tonarm.

Als Händler, Hersteller und HiFi-Enthusiasten sahen wir in all den Jahren und Jahrzehnten viele Produkte kommen und gehen. Deshalb haben wir die Marke LEVAR gegründet um eine bleibende und verlässliche Säule im High-End-HiFi Markt zu bilden.

2. Historie

2019 fielen uns zwei komplett neu entwickelte Plattenspielermodelle mit den eigens dafür entwickelten Motoreinheiten und einem Carbon-Oil Tonarm der Manufaktur magAudio von Helmut Biermann auf, die mit einem extrem hohen Qualitätsanspruch konstruiert, gebaut und konsequent zu Ende gedacht wurden.

Gleich nach den ersten Hörproben der Vorserienmodelle wurde uns klar, um welche "klanglichen Edelsteine" es sich hierbei handelt. Einfach brillant und gänzlich unverbraucht. Genau das war es, was wir suchten und so fiel unsere Entscheidung sehr schnell: Diese Plattenspieler mussten wir unbedingt zur Ergänzung unserer LEVAR Produktpalette haben.

Aus diesem Grund freuen uns umso mehr, diesen genialen Entwickler davon überzeugt zu haben, ab 2020 sein komplettes Produktportfolio mit Laufwerken, Tonarmen, Motoreinheiten, Magnetdämpfern, Plattengewichten und Zubehör exklusiv für MHW-Audio zu fertigen.

Seit Ende 2019 sind diese Ausnahmelaufwerke ausgetestet und für die Serienfertigung optimiert. Ferner wurde mit Hilfe des renommierten Dipl. Designers Alexander Marcu das Design punktuell verfeinert.

Helmut Biermann ist von Beruf Feinmechaniker-Meister mit 46-jähriger Berufserfahrung und hauptsächlich in der Materialforschung bei einem chemischen Weltmarktführer tätig gewesen. Wenig überraschend dabei ist, dass er von Jugend an begeisterter Musikliebhaber und High-End-HiFi Fan ist. Dieser Mix aus Leidenschaft, Begeisterung, Fachwissen und handwerklichem Können, sowie äußerste Sorgfalt bei allem was er tut, sorgt für die überragende Qualität seiner Arbeiten, die sich deutlich vom kommerziellen Mainstream abheben.

3. Konzept

Das Grundrezept eines Plattenspielers scheint doch recht einfach. Man nehme eine Schallplatte, versetze sie in eine gleichmäßige Drehung und taste die Rille mit einer Nadel ab – fertig! Was um alles in der Welt soll daran so schwierig sein?

Und: sind denn klangliche Unterschiede ab einer gewissen Preislage überhaupt noch hörbar?

Unsere Antwort: Ganz klar JA - und wie!

Der Mikrokosmos der Vinylabtastung ist schier unendlich reich an Klanginformationen. Sehr komplex und in sich verschachtelt. Wer hier ganz an die Spitze will, muss jeden einzelnen Aspekt dieses Kleinuniversums verstehen und wie ein Dirigent dieses vielstimmige Orchester zu EINEM einzigen Klangereignis arrangieren.

Genau das vollbringen aber nur die wenigsten. Denn dieses so archaisch anmutende Prinzip der Musikreproduktion beginnt an einem winzig kleinen Punkt - der Nadelspitze. Man könnte fast meinen, es handele sich dabei um ins Leben gerufene Atome. Schließlich werden bei der Abtastung, je nach Prinzip, Spannungen zwischen einigen tausendstel und zehntausendstel Volt (0,005 – 0,0002 V) induziert. Das ist genau betrachtet ein Hauch von nichts.

Es erscheint in Anbetracht dessen schier unglaublich, wie diese feinst aufgezeichneten Signale am Ende der Verstärkungskette höchst sauber, unverzerrt und tonal vollendet aus den Lautsprechern erklingen.

Jedes Detail und jeder Aspekt eines Plattenspielers muss dafür konstruktiv auf den Prüfstand, muss final in höchster Präzision gefertigt werden, um am Ende eine Qualität bieten zu können, die jahrzehntelang problemlos funktioniert und Freude macht.

Konstruktiv hat der Erbauer an vielen Stellen Neuland beschritten. Er hat nicht einfach kopiert, sondern innovativ und neu gedacht, was seine vielen Patente belegen.

Das vorliegende Ergebnis ist ein imposantes Statement analoger Spitzenerzeugnisse!
Ein Statement von LEVAR an die Welt der Analogfreunde.

Was auffällig ist: Helmut Biermann und wir sind keine Freunde sinnloser und klanglich nicht nachvollziehbarer Materialschlachten und Blendereien. Seine Laufwerke sind mit solider Entwicklungsarbeit, Sorgfalt, Präzision und Leidenschaft gebaut. Das ist an jeder Stelle seiner Produkte nachvollziehbar und schlussendlich auch hörbar. Was klanglich keinen signifikanten Vorteil bringt, wird auch nicht verbaut.

All das wurde bei den neuen LEVAR Plattenspielern Ultimate und Canzona, sowie dem dazugehörigen 12 Zoll bzw. 10,5 Zoll Tonarm Ultimate Carbon-Oil in beeindruckender Art und Weise umgesetzt.

4. Technik

Oberstes Gebot eines guten Plattenspielers ist ein durchgängiger resonanzfreier Aufbau. Erreicht werden konnte dies bei unseren beiden Laufwerken durch eine kaskadisch wirkende Entkopplungsstruktur, sowie einer sorgfältig aufeinander abgestimmten Materialzusammenstellung. Dies alles wird gekrönt vom neu entwickelten und patentierten Carbon-Öl Tonarm. Alles das gepaart mit einem betont hohen Maß an Praxistauglichkeit und Langlebigkeit.

Bei unseren Plattenspielern genügt jeder einzelne und noch so unscheinbar wirkende Aspekt allerhöchsten qualitativen Ansprüchen. Mit einem Wort: ein Traum von Plattenspieler.

5. LEVAR Canzona

LEVAR Canzona

Der wesentliche Unterschied des Canzona zum Ultimate besteht in der Formgebung und dem eher konventionellen, jedoch höchstwertigen Inverslager aus PTFE und Keramik. Der Canzona wirkt trotz seines stattlichen Gewichts von gut 40 kg schlanker und klassischer als der Ultimate. Das in Pultform aufgebaute Doppelstock-Chassis ist wohl proportioniert und beherbergt in sich auch die neue und extrem kompakt bauende Motoreinheit Smart Synchronic Sensor+. So entsteht ein imposantes und dennoch sehr ruhiges und augenschmeichelndes Gesamtbild.

Der etwas flachere Plattenteller des Canzona ist mit einer Masse von gut 5 kg exakt auf das Laufwerk abgestimmt. Sein Antrieb erfolgt über ein Tandemriemenpaar mit einem Durchmesser von jeweils nur 1 mm. Dies minimiert deren Biegekräfte erheblich. Die hinzu geschaltete Trac+ Umlenkrolle sorgt in optimaler Weise für einen schlupffreien Antrieb.

Das Laufwerk ruht auf vier Magnetabsorbern, die in der Höhe einstellbar sind. Ein Kippeln oder Vibrieren an den Stellfüßen ist grundsätzlich nicht möglich, da dank der Magnettechnik jeder einzelne Fuß voll belastet ist und zu 100% aufliegt.

Der Canzona ist bereits in der Grundausstattung mit dem Top Tonarm LEVAR Carbon-Oil 10.5 ausgestattet, sowie mit einer 2. Basis für handelsübliche Tonarme bis 10,5 Zoll vorbereitet. Idealer Weise kann auch hier unser Öl-Tonarm verbaut werden.

5.1 Technische Details

Levar Ultimate
Levar Canzona

Chassis

  • Doppelstockchassis in Pultform
  • aus Vollaluminium gefräst
  • Gesamtgewicht 40 kg
  • Farbe schwarz seidenmatt, Pulver beschichtet
  • Entkoppelungs-Zwischenschicht mit dreidimensionaler Dämpfungsmatrix
  • Maße über alles 565 x 360 x 180 mm

Stellfüße

  • Resonanzdämpfer magnetisch (DPMA Patent) Typ Resonance LR16-HV-E
  • Dämpfer Platz sparend im Chassis eingelassen
  • stufenlos höhenverstellbar mittels Feingewinde
  • Aufnahme der Dämpfungskräfte sowohl in Druck- als auch in Zugrichtung
  • Funktion gänzlich ohne Dämpfungsmaterial
  • Komponente schwebt auf magnetisch gehaltenem Luftspalt

Plattenteller

  • thermoplastischer Präzisionskunststoff Polyoxymethylen (POM)
  • sehr hohe innere Resonanzdämpfung
  • deutlicher Vorteil gegenüber Metallen (kein klingeln)
  • Durchmesser ø300 mm, Höhe 5 cm, Gewicht 5 kg
  • eingedrehte radiengleiche Laufrillen für 1mm-Antriebsriemen
  • Oberflächen ohne sichtbares Drehbild

Plattentellerlager

  • Präzisions-Inverslager mit Lagerelementen aus PTFE und Keramik
  • Präzisionsachse 16 mm (gehärtet, geschliffen und poliert)

Antrieb

  • Motoreinheit Smart Synchronic Sensor+
  • im Chassis integriert und entkoppelt
  • intern verbaute Mikroprozessor Motorsteuerung
  • LED-Taster für Geschwindigkeit 33,3/45 und Set
  • Geschwindigkeitsregelung über fotooptischen Sensor am Plattenteller
  • Gleichlaufgüte +-0,0001%
  • Doppel-Rundriemen ø1mm aus elastischem und zugfestem Naturkautschuk
  • Trac+ Umlenkrolle für schlupffreie Riementraktion
  • 180° Umschlingung des Antriebspulleys
  • nahezu vollständige Umschlingung des Plattentellers
  • aufwändig modifizierter Trinamic BLDC-Synchronmotor

Entkoppelung Chassis

  • Kaskadisch aufgebaute Entkoppelungsstruktur (3-fach)

1.Ebene: Entkoppelung von der Stellfläche durch Magnetdämpfer
2.Ebene: Dämpfungszwischenlage im Chassis
3.Ebene: Öldämpfung des Tonarms

Besonderheiten

  • Vorbereitung für 2. Tonarm inkl. Basis
  • anschlussfertig ausgestattet
  • Aufnahmebohrung ø20 mm vorgebohrt
  • Maßbohrung kostenlos nach Bedarf

Netzteil (Standard)

  • marktgängiges Tischnetzteil
  • spannungsstabil mit 12VDC/30W/3A
  • medizinische Zulassung

6. LEVAR Ultimate

LEVAR Ultimate

Der Ultimate verfolgt eine gänzlich andere Designlinie als der Canzona. Augenfällig ist seine extravagante Delta-Bauform. Während beim "kleinen Bruder" Canzona ein von der Bauart her eher konventionelles Plattentellerlager verbaut ist, verfügt der Ultimate über das Königslager unter den Plattentellerlagern, einem Magnetschwebelager, welches eigens für den Ultimate entwickelt wurde. Mit diesem Magnetlager hat der Plattenteller keinerlei axiale Kontaktstellen und somit auch keine Reibung und damit verbunden auch keine Reibungsgeräusche. Der Plattenteller schwebt regelrecht. Lagergeräusche sind hier nicht mal mehr messbar.

Auch der Ultimate verfügt über höhenverstellbare Magnetdämpfer. Der Tonarmausleger ist schwenkbar und die Tonarmbasis kann darauf längsseitig verschoben werden. Damit kann der Tonarms ideal und feinfühlig eingestellt werden.

Natürlich ist auch der Ultimate mit dem Top Tonarm LEVAR Carbon-Oil ausgestattet. Hier allerdings in voller 12 Zoll Länge. Auch beim Ultimate kann ein zweiter Tonarm verbaut werden. Allerdings wird hier, infolge der begrenzten Platzverhältnissen nur ein Arm bis 10,5" empfohlen. Ein passender und anschlussfertiger Doppelausleger wird optional als Zubehör angeboten.

Vier Entkopplungsstufen, eine Antriebseinheit erster Güte, ein schlupffreier Antrieb dank Doppelriemen und Umlenkrolle, ein magnetisches Plattentellerlager, magnetische und höhenverstellbare Dämpferfüße sowie viele weitere sinnvolle Details zeichnen dieses Ausnahme-Laufwerk aus.

6.1 Technische Details

Levar Ultimate
Levar Ultimate

Chassis

  • Doppelstockchassis in Deltaform
  • aus Vollaluminium gefräst
  • Gesamtgewicht ca. 28 kg
  • Farbe schwarz seidenmatt, Pulver beschichtet
  • Entkoppelungs-Zwischenschicht mit dreidimensionaler Dämpfungsmatrix
  • Maße über alles 550 x 450 x 240 mm

Stellfüße

  • Resonanzdämpfer magnetisch (DPMA Patent) Typ Resonance LR10-HV
  • stufenlos höhenverstellbar mittels Feingewinde
  • Aufnahme der Dämpfungskräfte sowohl in Druck- als auch in Zugrichtung
  • Funktion gänzlich ohne Dämpfungsmaterial
  • Komponente schwebt auf magnetisch gehaltenem Luftspalt

Plattenteller

  • Thermoplastischer Präzisionskunststoff Polyoxymethylen (POM)
  • sehr gute innere Resonanzdämpfung
  • deutlicher Vorteil gegenüber Metallen (kein klingeln)
  • Durchmesser ø300 mm, Höhe 8 cm, Gewicht 8 kg
  • eingedrehte radiengleiche Laufrillen für 1mm Tandem Antriebsriemen
  • Plattenmitteldorn auswechselbar für spezielle Plattenklemmen
  • Oberflächen ohne sichtbares Drehbild

Plattentellerlager

  • Reibungsfreies und resonanzabsorbierendes Magnetschwebelager
  • Präzisionsachse 16 mm, gehärtet, geschliffen und poliert
  • PTFE Radiallager

Antrieb

  • Motoreinheit Grand Synchronic Sensor+
  • Antrieb freistehend (nicht im Chassis integriert)
  • Gehäuse aus Vollaluminium gefertigt
  • Gewicht etwa 2,5 kg
  • intern verbaute Mikroprozessor Motorsteuerung
  • LED-Taster für Geschwindigkeit 33,3/45 und Set
  • Geschwindigkeitsregelung über fotooptischen Sensor am Plattenteller
  • Gleichlaufgüte +-0,0001%
  • Doppel-Rundriemen ø1mm aus elastischem und zugfestem Naturkautschuk
  • Trac+ Umlenkrolle für schlupffreie Traktion der Riemen
  • 180° Umschlingung des Antriebspulleys
  • nahezu vollständige Umschlingung des Plattentellers
  • aufwändig modifizierter Trinamic BLDC-Synchronmotor

Entkoppelung Chassis

  • Kaskadisch aufgebaute Entkoppelungsstruktur (4-fach)

1.Ebene: Entkoppelung von der Stellfläche durch Magnetdämpfer
2.Ebene: Dämpfungszwischenlage im Chassis
3.Ebene: Magnetlager Drehteller + resonanzabsorbierendes PTFE-Radiallager
4.Ebene: Öldämpfung des Tonarms

Besonderheiten

  • optionaler Doppelausleger für 2. Tonarm inkl. Basis
  • anschlussfertig ausgestattet
  • Aufnahmebohrung ø20 mm vorgebohrt
  • Maßbohrung kostenlos nach Bedarf

Netzteil (Standard)

  • marktgängiges Tischnetzteil
  • spannungsstabil mit 12VDC/30W/3A
  • medizinische Zulassung

7. LEVAR Tonarm Carbon-Oil

Der lieferumfängliche Tonarm LEVAR Ultimate Carbon-Oil 10.5" bzw. Carbon-Oil 12" ist mit seiner nativen Ölbedämpfung und seinem spielfreien und höchst innovativen Einpunktlager ein absolutes HIGHLIGHT unter den marktgängigen Tonarmen und auf beiden LEVAR Laufwerken bereits serienmäßig verbaut. Ähnlich aufwändig gestaltete Tonarme in vergleichbarer Güte liegen am Markt im Preisbereich ab 6000 Euro aufwärts.

Der Arm wird im Zentrum, also am Lagerungspunkt, mit hochviskosem Silikonöl nativ und äußerst effizient bedämpft. Dies führt dazu, dass Vibrationen und Resonanzen keine Rückkopplungen oder Mikrofonieeffekte herbei führen können. Der Arm ist damit absolut ruhig gestellt. Das Ölbad ist mit herausnehmbaren Abdeckungen gegen Staub geschützt.

Das Einpunkt-Pendelkugellager ist eine Eigenkonstruktion, absolut spielfrei und für sich im eigenen Ölbad laufend. So ist dieses Lager extrem robust und quasi für die Ewigkeit gebaut.

Zur Entnahme des Arms muss lediglich der Lemosa-Stecker der Tonarmverkabelung abgezogen werden und schon kann er frei herausgehoben werden. Das macht den Zugang zu den Ölkammern spielerisch leicht und ermöglich überdies auch den Austausch gegen ein anderes Armrohr oder ein anderes Öl. So kann man mehrere Armrohre mit nur einer Basis verwenden.

Das Tonarmrohr selbst besteht aus hochfestem und zugleich leichtem Carbon und ist innen mit einer faradayschen Abschirmung versehen. Der Anschluss für das Headshell ist nach SME-Norm ausgeführt, so dass auch andere Headshells mit diesem Anschluss verbaut werden können. Standardmäßig ist unser hochwertiges und universell einstellbares LEVAR Headshell Vinylstar Universal verbaut.

7.1 Technische Details

Tonarmrohr

  • Material Carbon
  • Farbe anthrazit
  • Länge 10,5 und 12 Zoll
  • Durchmesser ø10 mm
  • Headshell-Anschluss nach SME-Norm
  • Azimut-Einstellung
  • faradaysche Innenkabel-Abschirmung

Gegengewicht

  • Stufenlose und feinfühlige Gegengewichtsverstellung mittels Stellspindel
  • Adaptierung von Zusatzgewichten möglich
  • Gegengewichte sind im Lieferumfang enthalten

Lager

  • Einpunkt Pendelkugellager
  • spielfrei
  • im eigenen Ölbad laufend
  • absolut wartungs-und verschleißfrei
  • leichter Zugang zwecks Pflege

Dämpfung

  • Hocheffektive native Öldämpfung
  • Verwendung von hochviskosem Silikonöl
  • Viskosität variabel und individuell anpassbar
  • Viskosität 10.000 cst. Standard
  • Füllmenge ca. 20 ml
  • Pendelgewicht und Arm selbst stabilisierend (vertikale Ausrichtung)

Anschluss

  • Lemosa-Steckverbindung zum RCA-Anschlussterminal
  • hochwertige RCA-Buchsen vergoldet
  • Erdungsbuchse 2mm (keine Schraubklemme)

Tonarmkabel

  • Tonarmverkabelung aus feinlitzigen OFC Kupferkabellitzen 0,2 mm
  • Kabelaustritt im Drehpunkt des Arms
  • Kabelübergang mit Gewebeschutzschlauch
  • Kugellagerung am Übergang des Gewebeschutzschlauches zum Achslager
  • keine Torsionskräfte zwischen Kabel und Arm

Besonderheit

  • Tonarm schnell und leicht ausbau- und austauschbar
  • Verwendung mehrerer Arme auf gleicher Lagerbasis möglich

8. Headshell LEVAR Vinylstar Universal

Levar Headshell

Das neue LEVAR Headshell Vinylstar Universal wurde entwickelt und designt, um den idealen Kröpfungswinkel an jedem Tonarm, gleich welcher Länge, perfekt einstellen zu können und diesem auch ein schlankes und dezentes Erscheinungsbild zu verleihen.

Man hat, bedingt durch die innovative Gestaltung und den damit verbundenen Verstellmöglichkeiten, nie den Eindruck, dass das Tonabnehmersystem "schief" sitzt.

Das LEVAR Headshell wurde sehr aufwändig aus Vollaluminium gefertigt und mit Edelstahlschrauben verschraubt. Der Azimut kann mittels Stiftschrauben bequem und stabil eingestellt werden.

Geeignet für alle marktgängigen ½"-Systeme.

9. Motoreinheit LEVAR Grand Synchronic Sensor+

Levar Motoreinheit

Die neu entwickelte Grand Synchronic Sensor+ Motoreinheit verfügt über einen Präzisions-BLDC Synchronmotor. Dieser Motor stellt bereits im Auslieferungszustand einen sehr hochwertigen Serienmotor dar, der jedoch vor dem Einbau in unsere Antriebseinheiten komplett zerlegt und umfassend überarbeitet und ertüchtigt wird.

Der Läufer wird feingewuchtet und zum Motorgehäuse hin entkoppelt. Die serienmäßigen Standard-Kugellager werden durch japanische Präzisionskugellager ersetzt. Erst so läuft der Motor hinreichend sauber und wird höchsten Ansprüche in Sachen Laufruhe gerecht.

Die Steuerung erfolgt über eine Mikroprozessorschaltung, für die eine extrem aufwändige Programmierung erarbeitet wurde. Diese ist das eigentliche Meisterstück des Antriebs. Denn wir können mit Fug und Recht behaupten, dass unsere Motoreinheit zu den allerbesten Antrieben für Plattenspieler überhaupt zählt.

Die Gleichlaufgüte erreicht rekordverdächtige 0,0001%. Das ist kaum noch messbar, geschweige denn hörbar. Der Motor ist mit seinen 30 Watt Leistung kraftvoll genug, um auch schwere Plattenteller mit stoischer Ruhe und Gleichmäßigkeit antreiben zu können.

Die Elektronik ist im Motorgehäuse untergebracht, so dass keine externe Steuereinheit erforderlich ist. Die Bedienung erfolgt einfach und intuitiv über drei LED-Taster. So können die Geschwindigkeiten für 33,3 und 45 U/min schnell eingestellt werden. Die Feinjustierung der Geschwindigkeit erfolgt über eine Set-Taste.

Die tatsächliche Drehzahl des Plattentellers wird durch einem fotooptischen Sensor permanent überwacht. Diese, einmal eingestellt, wird so dauerhaft stabil gehalten.

10. Netzteil LEVAR Power Station (optional):

Das High-End Plattenspieler-Netzteil LEVAR Power Station wurde eigens entwickelt, um auch allerhöchsten Ansprüchen in Sachen Stromversorgung gerecht zu werden.

Das Gehäuse ist aus massivem Aluminium gefertigt und mit sehr hochwertigen Baugruppen bestückt, sowie mit einer Kupferabschirmung versehen.

Mit den beiden Spannungsausgängen können zwei Plattenspieler betrieben werden.

Besonderheit

Es ist ein Netzfilter eingebaut, um aufmodulierte Störfrequenzen heraus zu filtern. Zudem ist ein DC-Blocker integriert, um den störträchtigen Gleichstromanteil im Netz heraus zu filtern.

10.1 Technische Details

  • hochwertiges Aluminiumgehäuse mit Kühlrippen
  • Front- und Rückwand aus massivem 10 mm starken Aluminium
  • Alle Bauteile und das Gehäuse sind Störschutz optimiert
  • präzises Industrie-Schaltnetzteil
  • spannungsstabile 12VDC/30W/3A
  • Netzfilter
  • DC-Blocker
  • Doppelausgang für zwei Laufwerksmotoren
  • geschirmtes Signal- und Netzkabel
  • Kupferabschirmung des Gehäuses
  • Gewicht 4 kg
  • Maße 200 x 250 x 80 mm

11. Zusammengefasst

Wem nur das Beste gut genug ist, der ist mit dem komplett ausgestatteten LEVAR Ultimate kompromisslos gut bedient und legt das Thema "die unendliche Geschichte einer Plattenspielersuche" endgültig zu den Akten. Und das zu einem Preis, insbesondere während der Markteinführung, bei dem viele unserer Mitbewerber überhaupt erst anfangen.

Wer unter Zugrundelegung allerbester Qualität dagegen ein klassisches Pultdesign bevorzugt und preisorientiert in die Topklasse aufsteigen möchte, kann mit bestem Klanggewissen zum LEVAR Canzona greifen.

Beide Laufwerke sind extrem hochwertig aufgebaut, besitzen trotz unterschiedlicher Form und Abmessungen viele identische Baugruppen, insbesondere die Motortechnik, den Carbon-Oil Tonarm und die höhenverstellbaren Magnetdämpfer.

12. Klang

Nun zur Frage aller Fragen: "und...wie klingen denn nun die neuen LEVAR Plattenspieler Ultimate und Canzona?"

Dazu können wir nur sagen: gar nicht! Sowohl der Canzona als auch der Ultimate haben absolut keinen Eigenklang. Sie sind resonanztechnisch betrachtet TOT.

Nichts an beiden Laufwerken und Tonarmen hat einen ungünstigen, negativen oder gar verfälschenden Einfluss auf das Abtastverhalten. Die Nadel kann unbeirrt das tun, wofür sie geschaffen ist. Und das ist bei den beiden Modellen schlichtweg eine Offenbarung.

Sogar Mittelklasse-Tonabnehmer laufen zur Höchstform auf. Auch weniger geübten Hörern fällt sofort auf: dieser druckvolle, abgrundtiefe und unerhört präzise Bass, diese berauschende Transparenz und Klarheit in der tonalen Abbildung, welche verbunden ist mit größter Sauberkeit, Offenheit, punktgenauer Direktheit und mitreißender Dynamik.

Die gerne betitelten tonalen Vorhänge sind wie weggezogen. Der sogenannte schwarze Hintergrund wird transparent, tritt deutlich hervor und dehnt sich, sauber fokussiert und glaubhaft abgebildet in allen klanglichen und räumlichen Dimensionen aus.

Genau diese Art der Wiedergabe, wie sie viele womöglich noch nie erlebt haben, entsteht dann, wenn ein Antrieb gleichmäßig und durchzugsstark arbeitet, der Plattenteller der Platte einen ruhenden Pol gibt, keinerlei Störeffekte das Signal beeinflussen oder gar überlagern und der Tonarm dem Tonabnehmer die Chance gibt, seinen "Job" ungestört und frei von Mikroresonanzen erledigen zu können.

Welche Dynamik diese Kombination aus Laufwerk und Tonarm liefern kann, erscheint einem, wenn man es zum ersten Mal hört, schier unglaublich und zwar erst einmal unbenommen des verwendeten Tonabnehmers!

Konstruktionsbedingt eignet sich der LEVAR Carbon-Oil Tonarm sowohl für alle marktgängigen MM, MC oder MI Tonabnehmer, als auch für Exoten. Durch die universal anpassbare Ölbedämpfung kann jeder Tonabnehmer optimal mit dem Tonarm abgestimmt werden. Man kann damit sogar den Klang eines Systems in einem gewissen Rahmen beeinflussen und so den eigenen Hörgewohnheiten anpassen.

Auch vergleichsweise preiswerte Modelle oder sehr anspruchsvolle MI-Systeme wie die eines bekannten britischen Herstellers, die erfahrungsgemäß nur an schweren Armen mit wirkungsvoller Bedämpfung, können so optimal laufen.

Man achte auf die fesselnden Dynamiksprünge, wie Tutti mit größter Leichtigkeit verarbeitet werden und die schier endlos ausklingende Zartheit der Töne, die den Eindruck erwecken, dass sie wie Schneeflocken zu Boden sinken.

Das ist in hohem Maße der neuen Synchronic Motoreinheit zu verdanken, welche eine Gleichlaufgüte von kaum noch messbaren 0,0001% ermöglicht. Dies resultiert aus dem schlupffreien Antrieb mit nur 1 mm dünnen Tandemriemen in Verbindung mit der Trac+ Umlenkrolle, dem selektierten und ertüchtigten Trinamic BLDC-Präzisionsmotor, sowie der mikroprozessorgesteuerten und sensorgestützten Drehzahlregelung.

Die über alles klangentscheidende Mitten- und Hochtonwiedergabe zeigt sich äußerst agil und facettenreich, die Höhen sind wunderbar integriert in das musikalische Geschehen - und dazu noch ein Weltklasse Tonabnehmer. Unvorstellbar!

Nicht zu vergessen ist die hohlraumfreie Ankopplung der Schallplatte auf der Spezial-Tellermatte "Oyaide BR12" samt LEVAR "Silence" Auflagegewicht (680 g) in Palladium oder 24 Karat Gold Optik.

13. Vertrieb, Verkauf, Vorführung, Kundenvorteile

Die LEVAR Plattenspieler werden aktuell ausschließlich im Direktvertrieb angeboten. Die Jahresmenge ist limitiert und die Sonderserie "Black Series Editon" ist begrenzt.

Laufwerk und Tonarm werden in einem exklusiven samtmatten Schwarz angeboten, inklusive der bewährten Spezial-Tellermatte (Oyaide BR 12) sowie dem LEVAR Auflagegewicht "Silence" wahlweise in Palladium-Silber oder 24 Karat Gold, fertig montiert und justiert (ohne Tonabnehmer).

Einen Einzelverkauf von Laufwerk oder Tonarm, sowie individuelle Ausgestaltungen sind innerhalb dieser Sonderserie zu dem dafür aufgerufenen Vorzugspreis leider nicht möglich.

Einführungspreis der LEVAR Ultimate fertig konfiguriert mit dem Carbon-Oil Tonarm in 12" und dem LEVAR Headshell: Wir bitten höflich um Ihre Anfrage.

Einführungspreis der LEVAR Canzona ebenfalls fertig konfiguriert, allerdings mit dem 10,5" Carbon-Oil Tonarm und dem LEVAR Headshell: Wir bitten höflich um Ihre Anfrage.

Dies ist ein äußerst attraktives Angebot im Rahmen der Markteinführungsphase und bezogen auf die limitierte Sonderserie "Black Series Edition".

Beide Plattenspieler befinden sich im Auslieferungszustand, wie bereits erwähnt, ohne Tonabnehmer. Wir handhaben das bei unseren Modelle ganz bewusst so, weil deren Auswahl mit sehr viel Emotionen verbunden ist und dies nach Möglichkeit jeder Kunde für sich selbst entscheiden sollte.

Vorteile für unsere Kunden beim Kauf eines Canzona / Ultimate

  • bestes Preis/Leistungsverhältnis durch DIREKTVERTRIEB
  • höchstmögliche Klang- und Verarbeitungsqualität
  • 100% Handmade in Germany
  • langfristige Zufriedenheitsgarantie
  • optimaler Support dank Herstellung und Vertrieb in Deutschland
  • Lieferung, Aufbau und Justage sind im Preis enthalten
  • Alle LEVAR Plattenspieler sind CE- und RoHS konform

Möglichkeiten der Kaufabwicklung

  • 0%-Finanzierung ohne Mehrkosten in 24-72 Monatsraten möglich
  • Kauf ohne Finanzierung mit 50% Anzahlung zum Zeitpunkt der Bestellung
  • Restzahlung bei Übergabe

Lieferzeit

  • anfängliche Lieferzeit (Startphase) 8 - 10 Wochen
  • ab ca. KW 24/2020 sind beide Modelle lagernd und sofort verfügbar

14. Vorführung

Sowohl der LEVAR Canzona, als auch der LEVAR Ultimate, sind dauerhaft in der Firmenzentrale in Sonthofen, sowie in weiteren ausgewählten Standorten in Deutschland vorführbereit. Damit verbunden können auch die im Zubehör erhältlichen magnetischen Resonanzdämpfer begutachtet werden.

An den LEVAR Stützpunkten können außer den Laufwerken auch viele weiteren MHW AUDIO Produkte, als da wären MFE Röhrenverstärker samt Stromversorgungen, sowie eine selektierte Auswahl unserer LIVE ACT AUDIO Lautsprechermodelle begutachtet und eingehend Probe gehört werden. Ein Grundsortiment unserer Plattenwaschmaschinen wird selbstverständlich mit ausgestellt sein.

Zuletzt angesehen